Amrum Tagebuch : Auf meiner Insel – 03.11.2021

Heute zeige ich mal einige der Aufnahmen im Ultra-Weitwinkel. Die 12 Megapixel würden sicher nicht für einen großformatigen Ausdruck reichen – für eine Internetseite und für Erinnerungen sind sie mehr als ausreichend.

Wittdün Amrum
Direkt neben dem Fähranleger bei Ebbe – mit Blick auf die Südspitze

Das Foto habe ich quasi links von den Beispielfotos meines gestrigen Eintrags aufgenommen. Noch etwas weiter links (nicht zu sehen) befindet sich der „blaue Tunnel“ – der Einstieg für Fussgänger zur Fähre.

Wittdün Amrum
Wittdün – Blick auf den Kniepsand beim Inselhaus

Dieses Foto ist sehr interessant, denn es zeigt die rasante Veränderung der Landschaft. Vor wenigen Jahren waren diese Vordünen noch gar nicht da. Der Bewuchs mit dem Dünengrass und die immer größer werden Vordünen zeigen, dass die Insel quasi wächst. Noch vor drei oder vier Jahren zeigte ein Foto aus dieser Perspektive fast nur den Sand der angelagerten Sandbank (der sogenannte „Kniepsand“). Jetzt haben sich dort schon richtige Dünen gebildet.

Wittdün Amrum
Blick auf die untere Wandelbahn auf Höhe der Jugendherberge bei Ebbe

Dieses Foto gibt schon einen ganz guten Einblick in den Weitblick 🙂 Man musß sich jetzt nur noch vorstellen, dass dieser Blick und der Horizont links und rechts noch weiter gehen.

Wittdün Amrum
Wandelbahn in Wittdün

Und noch einmal die Wandelbahn, Blick zur Südspitze. Hier wechseln sich graue Wolken und Wolkenlücken ständig ab. Und es wird windiger.