16. April 2021

Heute vor 100 Jahren wurde Peter Ustinov geboren. Seine schauspielerische Leistung in dem Monumentalfilm „Quo Vadis“ ist ganz große Schauspielkunst.

Hier die Szene, in der seine „Gottheit Nero“ – der nicht nur Kaiser ist, sondern der sich auch für den größten Poeten seiner Zeit hält – mit seiner Gefolgschaft den Balkon des Kaiserpalastes betritt und auf das brennende Rom blickt. Er selbst hat es anzünden lassen.

„Die Nacht ist kühl. Wir sollten uns zurückziehen …“.