Auf meiner Insel – 27.12.2018

Dortpoet at Work

Ziemlich trüb heute. Die Insel lag unter einem grauen Schleier. Morgens war ich schon ganz früh beim Edeka, denn jetzt wird die Insel voller und voller. Schon gestern auf der Fähre musste man sich die Tische mit wildfremden Leuten, die einem plötzlich gegenüber sitzen teilen. Und, wie immer zum Jahreswechsel, mehr Hunde als Menschen auf der Insel.

Meine Umstellung auf amrum.killert.de ist in vollem Gange. Ich plane hier alle Insel-Tagebucheinträge, auch die aus den vergangenen Jahren, unterzubringen. Das ist viel Aufwand – ich werde das so nach und nach vervollständigen. 2018 ist aber schon komplett übertragen und als bisher einziges Jahr in den Inseltagebüchern vollständig. Einige Sachen sind noch nicht fertig und folgen in den nächsten Tagen.s Gut ist, wie schon erwähnt, dass ich mit dem Markdown-Format als Grundlage arbeite. Möchte ich diese Einträge später noch anders verarbeiten, dann stehen mir alle Möglichkeiten offen. Ein Klick auf die „Startseite“ führt zur Zeit noch zur Jimdo-Seite zurück. Das wird sich in Kürze ändern. Wenn die anderen Seiten fertig sind, dann wird es eine „Landing-Page“ geben und von da aus die Verweise an die Subdomains. Lediglich das Kultur-Magazin bleibt bei Medium.

Das ist also die Hauptaufgabe in den kommenden Wochen. Morgen beginne ich mit dem Verfassen von Screencasts – allerdings soll morgen hier auch das Wetter viel besser werden. Mal schauen.

Vor der Amrumer Welle
Auf dem Balkon, Blick nach links
Auf dem Balkon, Blick nach rechts
Mein aktuelles Refugium