Auf meiner Insel – 10.09.2017

Neben der genialen Lage meiner Wohnung und der schönen Einrichtung muss ich auch mal den guten Geschmack der Eigentümer bzw. der Verwalter hervorheben. Das gilt ausnahmslos für alle Wohnungen, in denen ich bisher gewohnt habe. Selbst bei der doch sehr dürftig eingerichteten Wohnung in der „Alten Post“ vor zwei Jahren war zu spüren, dass man auch hier ein gewisses Flair erzeugen wollte. Es passt immer.

Die nachfolgenden Fotos zeigen nur einen kleinen Teil der vielen Ecken in diesem Strandhaus, bei denen viel Wert auf Geschmack gelegt wurde. Immer wieder finden sich in den Wohnungen kleine Kunstwerke und Accessoires, die erheblich zu einem schönen Urlaub beitragen. Als Mann fällt einem so etwas vielleicht immer etwas später auf. Aber es ist fast immer so, dass im letzten Drittel eines Urlaubs, wenn man sich eingelebt hat, solche Dinge eine Bedeutung haben. Da ich sowieso plane, meine Zuhause ein bisschen mehr Amrum-mässig auszurichten, inspiriert mich besonders das gerahmte Plakat mit den historischen Amrumpostkarten – ein Plakat, dass man hier in der Quedens-Buchhandlung kaufen kann – zu einer eigenen Komposition. Schließlich verfüge ich mittlerweile selbst über eine ansehnliche Amrum-Postkartensammlung.

Hier ein paar Eindrücke aus dem Strandhaus „Watt´n Meer“ aus der Strandresidenz in Wittdün.