Jimdo

In wenigen Wochen wird dieser Blog als Teil einer mit Jimdo erstellten Homepage weiterbestehen. Meine Suche nach einem Tool, mit dem sich ein Shopsystem, ein Blog, Fotogalerien etc. in einer Lösung kombinieren lassen, hat mit Jimdo ein Ende gefunden. Ich habe ja hier meinen Blog, auf shop.killert.de einen Shop, der auf WordPress basiert und dann noch auf amrum.killert.de eine Fotogalerie. Das möchte ich alles in einer Lösung kombinieren. Dazu braucht es ein Tool, das den größten Teil der Vorzüge dieser drei separaten Lösungen vereint.

Die Macher von Jimdo haben sich das Konzept bei Rapidweaver/Stacks abgeschaut. Ohne Ahnung von HTML / CSS oder Javascript haben zu müssen, werden die Seiten vom User in einzelnen Modulen zusammengebastelt. Die Schwachstellen von WordPress und Rapidweaver – entweder zu unübersichtlich oder ohne vernünftiges Shopsystem zum Verkauf von z.B. ebooks – gibt es dort nicht. Für relativ moderate Preise kann das in der Basisfunktion kostenfreie Jimdo um einen Shop ergänzt werden.

Jimdo_Appetizer

So wird killert.de in einigen Wochen aussehen …

Die einzige Herausforderung: wie integriere ich meinen bestehenden Google-Blog in Jimdo? Da habe ich zunächst meine alte Idee, den RSS Feed zu missbrauchen verfolgt – es geht aber einfacher. Per IFRAME wird der Blog, von dem ich alle Verzierungen entfernen werde, in die neue Seite eingebaut. Ruft jemand meine Blogspot-Seite direkt auf, erkennt ein Script, dass Blogspot nicht im IFRAME aufgerufen wurde und macht einen automatischen Refresh auf die Jimdo-Seite.

Im Moment übertrage ich alle alten Inhalte auf die Jimdo-Seite. Herzstück wird der “CODE-IS-POETRY” Teil werden, in dem ich Office-AddIns verkaufen werde. Das bedarf aber noch einiger Vorbereitungen.

Jimdo scheint eine der Lösungen zu sein, die den modularen Aufbau von Webseiten als Online-Lösung ohne separate lokale Software brauchbar umgesetzt haben. Die Funktionen sind nicht überladen und sehr einfach gehalten. Wenn sich die Macher keine groben Patzer erlauben, dann wird das auch längerfristig sehr interessant sein.

www.jimdo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.