Responsive

Blogging, Marketing, Design – wer sich selbst im Web darstellt und dem das Talent zum Wort gegeben ist, der sucht nach einem perfekten „Workflow“. Zum Erstellen von Webseiten sind Rapidweaver und Stacks erste Wahl. Wie aber die Inhalte pflegen, wenn man „nur“ mit einem Chromebook unterwegs ist? Rapidweaver ist eine Anwendung für den Mac. Man muss beim Einfügen von Inhalten ja nicht immer gleich die gesamte Umgebung zur Seitengestaltung aufrufen.

Das geht nur über ein Blogsystem wie tumblr oder blogger (Google), dass man extern mit RapidWeaver velinkt. Bisher habe ich das über ein Stack zu tumblr von Joe Workman (<-das ist die Rapid Weaver Koryphäe!) gemacht. Das wir mir nicht flexibel genug.

Seit heute habe ich Rapidweaver mit RapidBlog erweitert – eine geniale Lösung um über den Google Account Blogpostings zu schreiben, die dann automatisch mit der eigenen Seite synchronisiert werden. Speichert man wichtige Inhalte sowieso auf Google, ist das Einbinden eines Bildes oder eines YouTube Videos nur ein Mausklick entfernt.

Das Beste aber: schauen sie sich killert.de mal auf einem Smartphone oder Tablet an. Meine Seite ist jetzt „responsive“, d.h. sie passt sich dem Medium, das sie anzeigt, an.

Hier geht es zu RapidBlog.

Demnächst schreibe ich mehr dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.