Eingebungen sind Stolpersteine

Ich wollte eine Geschichte mit dem fulminanten Satz  – “Als ich mir abgewöhnt hatte, über Engel zu schreiben …”  – beginnen – aber ich merkte schnell, dass die drei Pünktchen am Ende durch nichts Überzeugendes ersetzt werden können. Dieser Satz, dieser Beginn, ist fulminant, beschreibt er doch einen Teil der inneren Sublimation eines Dichters. Also fulminanter geht es nicht. Ein inneres Zerbersten ist leise – und durch die gewählten Worte bleibt alles in seiner Form. Es ist Kraft. Eine Herzenskraft. Kein Versagen.
Aber – das ist pure Effekthascherei. Künstliche Künstlichkeit. Doppelt gemoppeltes, inneres Gefälle, zum Bersten gebracht.
Nach so einem Satz bleibt nichts übrig. Die Engel sind ja nur Platzhalter. Für alle diejenigen Abstraktionen in mir, die sich auch mit Hoffnung beschreiben lassen, mit Sehnsucht melodramatisieren und mit Lyrik modelieren lassen. Sie lassen sich mit Schicksal erklären, mit Freiheit umschreiben und mit Liebe begründen. Nehme ich diesen Platzhalter heraus, bringe ihn zum Zerbersten, dann finden die Eingebungen ihre innere Hülle nicht mehr.
Es wäre so, als würde ich mir selbst die Flügel aufsetzen. Nein, das sieht nicht aus. Das passt nicht.
Zurückrudern also. Die Fulminanz herausnehmen, aber die Intention bewahren. – “Als ich merkte, dass der Engel seine Strahlkraft verloren hatte …” – nein, das ist auch nicht gut. Es passt nicht. Weil es nicht stimmig ist.
Ein Engel ohne Strahlkraft ist gar kein Engel. Es wäre so als würde ich schreiben “Als ich auf dem nicht mehr weissen Schimmel ritt …”
Ich will weg von den Engeln. Ich suche nach einer Metapher für eine Metapher. Nach einer universellen Variable. Weglassen von Variablen führt zu einer banalen Aussage. Ohne Mehrwert. Aber eine aussagekräftige Variable muss sein.
Engel bleibt Engel. Es gibt nur zwei Wörter, die in ihrer Strahlkraft stärker sind: Herz und Liebe. Engel, Herz und Liebe. Herz und Liebe sind individuell. Engel ist die Abstraktion von Lyrik, Schicksal, Freiheit.
Von hinten durch die Brust ins Auge: Manche Eingebungen sind wie Stolpersteine. Egal welche Form sie haben. Sie bleiben Stolpersteine. Dabei ist es so einfach:

“Als ich mir abgewöhnt hatte, nach einem Ersatz für einen Engel zu suchen …”

Schreibe einen Kommentar