Völlig daneben

Das war nix. Da habe ich mal wieder komplett daneben gelegen. Ich hatte gedacht, der syrische Lyriker Adonis würde dieses Jahr – auch als politisches Signal – den Literaturnobelpreis bekommen.

Twitter

Stattdessen gab es eine große Überraschung. Und ich muss zugeben, dass ich von diesem Autor noch nie etwas gehört, geschweige denn gelesen habe. Und bei Literatur und Frankreich wäre Michel Houellebecq meine erste Eingebung gewesen.

Der Literaturnobelpreis 2014 geht an Franzosen Patrick Modiano.  

Ich kann allerdings feststellen, dass mit dieser Überraschung kaum einer gerechnet hatte. Dieser Name – der bei vielen Kritikern plötzlich als gute, ja sogar naheliegende Wahl selbstverständlich erscheint – war auf keiner der Nominierungslisten, die vor dieser Preisverleihung immer wieder im Internet auftauchen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.