Eindrucksvoll. Eindringlich.

Man sieht auf fast allen großen Portalen von Tageszeitungen im Internet mittlerweile eine Rubrik, die ich mal „Bild des Tages“ nennen würde. Das sind besondere Fotos von Nachrichtenagenturen zu allen möglichen Themen. Das können Kuriositäten sein, Schnappschüsse und manchmal eben auch ganz besonders eindringliche Momentaufnahmen.

Ich kann mich zum Beispiel an ein Foto erinnern, ca. eine Woche nach dem Tsunami in Japan, wo ein kleiner Junge (oder Mädchen) vor einem Mann im Schutzanzug stand, der kleine Junge die Arme hochhob und der Mann im Schutzanzug ihn mit einem Geigerzähler „abtastete“.  Das Bild war deswegen eindringlich, weil die Geste des kleinen Jungen wie ein Sich-Ergeben wirkte. Die Distanz, die mit dem Geigerzähler und dem Schutzanzug geschaffen wurde, brachte auf den Punkt, wie sehr eine Katastrophe den Menschen von der Menschlichkeit entrücken kann.

(Hier ist das Foto zu sehen – wegen des Copyright ist das Foto nicht Teil meiner Seite)

Gestern – und wirklich eindringliche Fotos, die man sofort für allerhöchste Preise ausloben sollte sind ganz selten – gab es ein Foto auf SPIEGEL.DE, dass ich auch für sehr bemerkenswert halte. Es zeigt ein vor der IS aus Syrien geflohenes, kurdisches Mädchen nach seiner Ankunft in der Türkei. Ein Mann mit Schutzmaske steht hinter dem Kind. Das Eindringliche ist der Gesichtsausdruck des Mädchens.

Der Gesichtsausdruck des Mädchens zeigt, dass die Kindheit vorbei ist. Die Unbeschwertheit. Und das Foto zeigt dies eindeutig, weil es das Grauen im Blick des Kindes zeigt. So einen Blick hat normalerweise nur ein erwachsener Mensch. Das Kind muß also entsetzliche Angst erfahren haben.
Es ist kein trauriges Gesicht, das man bei Kindern manchmal sehen kann. Auch nicht das Gesicht eines Kindes, das eben mal hingefallen ist – es ist ein kurzer Moment, ein Augenblick im wahrsten Sinne des Wortes, der einen Bruchteil von panischer Angst an den Betrachter heran transportiert. Dazu auch die erschrockene Körperhaltung des Kindes. Ein eindringliches Zeitdokument.

(Hier ist das Foto zu sehen – wegen des Copyright ist das Foto nicht Teil meiner Seite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.