Auf meiner Insel 22

„Sehr verehrte Fahrgäste. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der IC 2311 von Dagbeüll nach Stuttgart, über Hamburg, Bremen, Osnabrück, Münster, Köln als Folge des gestrigen Streiks heute leider entfällt. Bitte fahren sie mit unserer Bimmel-Bahn nach Hamburg-Altona und sehen sie dann zu, wo sie bleiben.“
Ganz so schlimm war es dann doch nicht. Mit der Bimmel-Bahn ging es nach Itzehoe und da stand dann ein Ersatz-IC parat. Allerdings war ich mehr als eine Stunde länger unterwegs, als geplant.
Wenn man dann abends wieder zu Hause sitzt und sich an den heutigen Morgen und den gestrigen Abend erinnert, dann ist man schon ein bisschen wehmütig, weil dieser grandiose Urlaub so schnell vorbei war. Man ist vor der Abreise bestrebt, möglichst wenig Spuren zu hinterlassen. In der Wohnung, die man angemietet hat. Es soll alles wieder so einwandfrei sein, wie ich es vorgefunden habe. Das steht dann im Gegensatz zu dem, was in einem selbst vorgeht. So wenige Tage hinterlassen Spuren, verändern mich als Ganzes.
Diese tollen Radtouren bei perfektem Wetter. Nachmittags und abends auf dem Balkon gesesssen und Artikel in meinen Lieblingsmagazinen gelesen. Jeder Satz, jeder Blick auf den Strand – horizonterweiternd. Und dann nochmal raus, barfuß am Kniepsandhaken die Vordünen passiert und bis zu dem Knien durch das Wassser „gestapft“. Das werde ich vermissen. Das vermisse ich bereits jetzt.
Bye, bye Amrum – Heute Morgen 7:50 Uhr auf der MS Schleswig Holstein
Köln HBF an einem Sonntagabend. Wieder die volle Dröhnung Assi-Kultur, stickige Luft – ich vermeide schon die S-Bahnen und nehme den Regional-Express. Aber trotzdem. Das hört sich arrogant an, ich weiß, aber solche Haltestellen, solche Zeitgenossen, gibt es auf Amrum nicht.
Ich hätte nie gedacht, dass ich die nordische Kühle, die Distanziertheit der Menschen, mal so zu schätzen lernen würde.
Aber nach der Insel ist vor der Insel. In 72 Tagen um die Welt – nicht ganz. Aber in 72 Tagen geht es wieder auf meiner Insel.
Morgen erstmal Fotos und Videos sichten. Und auch endlich wieder mit vernünftiger Geschwindigkeit hochladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.