Auf meiner Insel 18

Meine Radtour auf Amrum

Ich komme kaum zum schreiben, denn ich bin bis zum Sonnernuntergang unterwegs auf meiner Insel. Heute war den ganzen Tag traumhaftes Wetter. Ich habe nicht nur erneut meine Radtour um die ganze Insel gemacht, sondern auch Stunden am Strand verbracht. Laut Google Maps und aufgezeichneten Track war ich knapp 23km mit dem Fahrrad und nochmal fast 15km zu Fuß unterwegs.

Allerdings sollte man das nicht als sportliche Aktivität bewerten. Das Ganze verteilt sich in Gemächlichkeit über den ganzen Tag. Abends bin ich einigermaßen müde. Zu müde für stundenlanges Schreiben. Ich koche etwas, trinke ein Glas Wein und bin relativ früh im Bett. Morgen werde ich sicher wieder den ganzen Tag unterwegs sein. 

Der Sonnenuntergang findet im Sommer nicht über dem Kniepsand, sondern neben dem Leuchturm statt. Und das scheint jeden Abend ein echtes Ereignis zu sein. Sämtliche Bänke, die entlang der östlichen Seite Wittdüns zum Verweilen einladen, sind gegen 20 Uhr von Menschen belegt. Menschen stehen mit Kameras und Stativ im Hafen, um schöne Fotos zu machen. Davon sind mir auch einige gelungen. Stellvertretend für meine Fotos hier eines mit einer Möwe, die ebenfalls auf den Sonnernuntergang wartet 😉
Apropos Möwe. An der Südspitze gibt es eine besonders fotogene Silbermöwe. Die hat mich schon bei meiner Ankunft am Fähranleger begrüsst. Ich bin natürlich nicht sicher, ob das wirklich dieselbe Möwe war – ich bilde mir das einfach nur ein. Mit fotogen meine ich, dass diese Möwe überhaupt nicht scheu ist. Gestern Nachmittag konnte ich mich bis auf wenige Meter nähern und mit dem Zoom meiner Kamera gelingt dann so ein Foto:
Internet ist heute sehr langsam. Daher gibt es noch keine neuen Fotos auf flickr. Das wird morgen nachgeholt (hoffentlich).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.