Auf meiner Insel 10

Traumhäuser

Geht man durch Wittdün, die „Obere Wandelbahn“ entlang (das ist ein schmaler Weg längs des Kniepsand), dann beneide ich die Menschen, die hier eine Immobilie besitzen. Die Aussicht ist ein Traum – ich kann mir keinen schöneren Ort zum Leben vorstellen.

Allerdings sind hier die architektonischen Gestaltungsmöglichkeiten auf der Insel sehr eingeschränkt. Die natürliche Bepflanzung darf nur teilweise oder gar nicht entfernt werden. Denn die Grundlage der Bebauung ist eine einzige große Düne, auf der alle großen Häuser stehen. Jede Veränderung ist optisch nicht wünschenswert und evtl. sogar gefährlich, da die Pflanzen die Stabilität gewährleisten.

Es gibt dort ein Haus, das mir besonders gut gefällt. Es ist ein Haus mit Geschichte und es unterscheidet sich von den anderen Bebauungen, die einen teilweise sehr unvorteilhaften 50er Jahre Stil haben. Das Haus heisst „Villa Clara“ und bietet mehrere Ferienwohungen an:

http://www.kniepsandleuchten.de

Auf der anderen Seite, zum Seezeichenhafen hin, gibt es ein weiteres Traumhaus, das bis vor kurzem noch gar kein Traumhaus war. Ich kann mich erinnern, dass vor zwei Jahren das Haus noch eine Bruchbude war. Dann wurde die „Villa Helgoland“, ebenfalls ein Haus mit Geschichte, saniert und auch hier gibt es sehr schöne Ferienwohnungen.

Klar mach ich gerade kostenlos Werbung für diese Ferienhäuser. Obwohl ich die Häuser nur von aussen gesehen habe. Das viel größere Problem ist aber, welches der beiden Häuser ich – nach Millionenverkäufen meines nächsten Bestsellers – käuflich erwerben würde 😉 
Ich bin am träumen. Aber das ist halt so, wenn ich auf Amrum bin 😉
Neue Fotos? Na klar: amrum.killert.de – einige Motive wiederholen sich. Ich finde hier jeden Sonneruntergang anders schön. Das kann man über Fotos nur schwer rüberbringen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.